r Natürlich. Solar. Der Erste der Schweiz. - Brunni-Alpthal

Natürlich. Solar. Der Erste der Schweiz.


Der Schnee liegt. Die Sonne scheint. Die verschneiten Nadelwälder im Schwyzer Wintersportort versprühen Idylle pur. Am Fusse der Mythen läuft ein Kinderlift. Das Förderband ist Anlaufstelle Nr. 1 für all jene, die den Einstieg in die lässige Welt des Wintersports in Angriff nehmen. Kinder. Anfänger. Schlittler. Das besondere daran: Das Förderband wird mit Sonnenenergie betrieben. Solar-Panele produzieren Strom. Ingesamt mehr, als für den Betrieb des Förderbands benötigt wird. Der Solar-Zauberteppich ist der Erste der Schweiz. Und ein Musterprojekt für nachhaltigen Wintersport.

Solarzauberteppich Brunni


Dann wäre da noch die öffentliche Stromtankstelle für Elektrofahrzeuge. In Skigebiete reist man gemeinhin mit dem Auto. Das ist praktisch. Ausrüstung rein, Kofferraumklappe zu und ab geht die Post. Brunni-Alpthal bietet nun als eines der ersten Skigebiete der Schweiz auch eine Lademöglichkeit für Autos mit umweltfreundlichem Elektro- antrieb. Mit der Schnell-Ladestation wird das Auto bis zu vier Mal schneller geladen als über die normale Haushaltssteckdose. Dadurch wird Besitzern von Elektrofahrzeugen ermöglicht, den Skiausflug mit dem umweltfreundlichen Stromfahrzeug zu absolvieren. Während man lässig die Hänge hinuntersaust, wird das Auto im Parking wieder aufgeladen. Das Aufladen ist im Parking inbegriffen. So gelangen Gäste aus dem Aargau oder dem Züribiet problemlos mit den meisten Elektroautotypen ins Skigebiet und wieder heim. Dies ist nur eines der Beispiele für den Full-Service im Skigebiet. Im Brunni hat man an alles gedacht. Herzlich willkommen im Winterwonderland.


Stromtankstelle für Elektroautos


mehr Geschichten über das Skigebiet im Wintermagazin Brunni-Alpthal